Theater-AG-Julianum

Die SPD Helmstedt gratuliert ganz herzlich den jungen Künstlern, die am 12. Juni im Helmstedter Rathaus geehrt wurden.

Die Preisträger des Jahres 2017 sind:

  • Die Theater-AG des Julianum
  • Die Schulband der IGS, die Gruppe „Alligators“
  • Die Arbeitsgemeinschaft Politisches Theater am Gymnasium Bötschenberg
  • Die beiden Filmemacher Adrian Blank und Florian Danker
  • Der Musiker und Schauspieler Eike Onyambu

Die drei Letztgenannten sind alle Absolventen des diesjährigen Abiturjahrganges des Julianum.

Nach vielen Jahren der Unterbrechung ist auf Initiative der SPD-Ratsfraktion in diesem Jahr wieder eine Ehrung durch den Helmstedter Rat durchgeführt worden. Bereits in den neunziger Jahren hatten schon einmal auf Antrag der SPD solche Ehrungen stattgefunden.

Im Februar 2015 ergriff die SPD-Ratsfraktion die Initiative und forderte den Bürgermeister auf, wieder an diese Tradition anzuknüpfen und junge Helmstedter Künstler in öffentlicher Sitzung auszuzeichnen, analog zu den Ehrungen im Bereich des Sports. Es dauerte dann noch mehr als zwei Jahre, bis es endlich zu der Ehrung in diesem Monat kam.

Mit ihrer Initiative verfolgt die SPD-Ratsfraktion drei Ziele:

  • Der wichtigste Grund einer solchen Ehrung ist natürlich Lob, Ansporn und Bestätigung für die Preisträger selbst.
  • Sodann sind die Preisträger auch Beispiel für andere und können einen Anstoß geben für ihre Mitschüler, sich ebenfalls z.B. musikalisch oder literarisch zu betätigen.
  • Mit der Ehrung wird auch das Bild der Stadt Helmstedt verbessert; es zeigt sich, dass auch in unserer Stadt junge Menschen leben, die auf künstlerischem Gebiet hervorragende Leistungen vollbringen.

Die SPD-Ratsfraktion freut sich auf neue gute Vorschläge für die Ehrung im nächsten Jahr. Diese Vorschläge können – mit einer kurzen Begründung – im Helmstedter Rathaus eingereicht werden.

 

 

Junge Künstler geehrt